Forschung am Institut für Pflegewissenschaft

Krankenpflege, die auf Forschung gründet, ist wirksam. Pflegeforschung ist ein wichtiger Teil des Studiums und der Tätigkeit der Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen des Instituts. Sie ist klinisch ausgerichtet und will zur Verbesserung pflegerischer Leistungen in der Praxis beitragen. Geforscht wird dort, wo sich die Personen befinden, welche Pflege brauchen.

Die INS-Forschungsprojekte sind anwendungsorientiert und beziehen epidemiologische und demographische Entwicklungen mit ein. Zu den erforschten spezifischen Forschungspopulationen gehören z.B. Menschen …

… nach einer Organ-Transplantation

… mit HIV-AIDS

… mit einer Krebserkrankung

… aus einer Minoritäten-Bevölkerungsgruppe (z.B. Migrantinnen)

aber auch...

… ältere Menschen

… Neugeborene (inkl. Familiengesundheit)

… Pflegepersonal

Je nach Fragestellung werden in den Studien unterschiedliche Forschungsmethoden – quantitative, qualitative und/oder Aktionsforschung – einzeln oder kombiniert angewandt.

Alle Forschungsprojekte sind interdisziplinär ausgerichtet und national und/oder international vernetzt mit Institutionen des hiesigen Gesundheitswesens respektive mit führenden Universitäten des Fachbereiches in den USA und Europa.

Downloads Geschäftsbericht 2016

 

Übersicht Publikationen
>> 2016

Übersicht Präsentationen
>> 2016


>> Jahresbericht 2016

Kontakt

Sabina De Geest, PhD, RN, FAAN, FRCN, FEANS
Bernoullistrasse 28
CH-4056 Basel


T +41 (0)61 207 09 51
F +41 (0)61 207 09 55
sabina.degeest-at-unibas.ch