News

19.06.2017

Stiftung Pflegewissenschaft Schweiz unterstützt SPOT

Kategorie: Nursing - News

Arbeitskräfteerhebung im Spitexbereich

Als Weiterführung der SHURP-Studie im Pflegeheimbereich und von MatchRN im Spitalbereich wird mit SPOT eine Arbeitskräfteerhebung im Spitexbereich durchgeführt. Die Studie wird von der Stiftung Pflegwissenschaft Schweiz mit 23‘500.- CHF unterstützt. 

SPOT wird von Dr. Franziska Zúñiga in Zusammenarbeit mit Nathalie Möckli geleitet, die darin ihre Masterarbeit macht.

SPOT beinhaltet eine Erhebung von Betriebs- und Klientendaten, sowie die Befragung vom Pflege- und Betreuungspersonal in 7 Spitexorganisationen aus der Deutschschweiz. Die Datenerhebung läuft  im Herbst 2017, Resultate sind auf den Sommer 2018 zu erwarten. Im Rahmen der Masterarbeit untersucht Nathalie Möckli den Zusammenhang zwischen Arbeitsstressoren, Burnout und Arbeitsengagement. Zusätzlich dient SPOT als Pilot für eine spätere nationale Erhebung, um das Vorgehen der Datenerhebung und spitexspezifische Fragestellungen zu testen sowie einen Benchmarkingbericht zu entwickeln und zu testen. Die Daten werden zudem erlauben, in einer weiteren Masterarbeit die Zusammenhänge zwischen der Arbeitsumgebungsqualität in der Spitex und Klientenoutcomes zu untersuchen.

Wir danken der Stiftung Pflegewissenschaft für die Unterstützung!