PD Dr. René Schwendimann
Lehrbeauftragter
René Schwendimann
Medizinische Fakultät
Institut für Pflegewissenschaft

Lehrbeauftragter

Pflegewissenschaft
Bernoullistrasse 28
4056 Basel
Schweiz

Tel. +41 61 328 5011
rene.schwendimann@clutterusb.ch

Hinweise

Universitätsspital Basel
Leiter Fachstelle Patientensicherheit

Forschungsinteressen

  • Patientensicherheit im Akutspitalbereich (Sicherheitskultur, CIRS, Qualitätsindikatoren)
  • Arbeitsumgebungsqualität 

Biosketch

René Schwendimann ist gelernter Pflegefachmann (PsyKP). Nach seiner Grundausbildung (1979) arbeitete er in verschiedenen Betrieben im Akut- und Langzeitpflegebereich im Kanton Zürich.  Ab 1985 war er als Stations- und Klinikleiter und von 2001 bis 2006 als Qualitätsbeauftragter im Stadtspital Waid in Zürich tätig. In dieser Zeit absolvierte er auch seine Ausbildung zum Oberpfleger, studierte dann berufsbegleitend  Pflegewissenschaft und Gerontologie und promovierte und habilitierte sich im Fach Pflegewissenschaft an der Medizinischen Fakultät der Universität Basel. Ab 2001 war er am Institut für Pflegewissenschaft tätig, zuerst als Assistent und von 2007 bis 2015 als Leiter des Lehrbereichs. Als Privatdozent unterrichtet er weiterhin zu Patientensicherheit und Pflegequalität im Masterstudiengang Pflegewissenschaft der Universität Basel  und ist punktuell als Dozent und Beiratsmitglied an weiteren Hochschulen tätig. Seit 2016 leitet er die Abteilung Patientensicherheit im Universitätsspital Basel, wo er nebst Praxisentwicklung zu Patientensicherheit auch in assoziierten Forschungsprojekten engagiert ist.

Sharma, N., Schwendimann, R., Endrich, O., Ausserhofer, D. und Simon, M. (2021) «Comparing Charlson and Elixhauser comorbidity indices with different weightings to predict in-hospital mortality: an analysis of national inpatient data», BMC health services research, 21(1), S. 13. doi: 10.1186/s12913-020-05999-5.   
Reiser Crelier, F., Schwappach, D. und Schwendimann, R. (2020) «Supporting health professionals after an adverse event in Swiss hospitals: a cross-sectional study», Swiss medical weekly, 150, S. w20278 . doi: 10.4414/smw.2020.20278.   edoc | Open Access
Schwendimann , R., Ausserhofer , D., Schubert , M., Widmer , M., Addor, V., Desmedt, M. und De Geest , S. (2019) «14: Switzerland.», in Rafferty , A. M., Busse , R., Zander-Jentsch , B., Sermeus , W., und Bruyneel, L. (Hrsg.) Strengthening health systems through nursing: Evidence from 14 European countries. Copenhagen, Denmark: WHO, S. 153-163.   edoc