Dr. Franziska Zuniga
Universitätsdozentin
Franziska Zuniga
Medizinische Fakultät
Institut für Pflegewissenschaft

Universitätsdozentin

Pflegewissenschaft
Bernoullistrasse 28
4056 Basel
Schweiz

Tel. +41 61 207 09 13
franziska.zuniga@clutterunibas.ch

Hinweise

Administrative Assistentin: Heike Heinemann Tel. +41 (0) 61 207 04 31

Forschungsinteressen

  • Versorgungsforschung in der Langzeitpflege von älteren Menschen
  • Pflegequalität und Patientensicherheit in Alters- und Pflegeinstitutionen 
  • Versorgungsmodelle in der Pflege und Betreuung älterer Menschen
Laufende Forschungsprojekte

INTERCARE
INSPIRE
SHURP 2018
SPOTnat
TRIANGLE

Dr. Franziska Zúñiga, PhD, RN

Leitung Masterstudiengang

Franziska Zúñiga ist gelernte Pflegefachperson IKP und hat mehrere Jahre in verschiedenen Bereichen in der Praxis gearbeitet (Geburtshilfe, Gynäkologie, Neonatologie, kurzstationäre Pflege, Wachsaal, betreutes Wohnen). Sie war als Stationsleitung (Geburtshilfe, Gynäkologie) tätig und hat mehrere Jahre als Bildungsverantwortliche für alle Bereiche in einem mittelgrossen Spital gewirkt. Von 2007 bis 2019 arbeitete sie im Qualitätsmanagement einer Pflegeinstitution und hat parallel den Bachelor und Master of Nursing am Institut für Pflegewissenschaft (INS) der Universität Basel absolviert. Im November 2015 hat sie ihre Dissertation am selben Institut im Rahmen der SHURP-Studie abgeschlossen. Von Januar 2016 bis Dezember 2017 arbeitete sie zunächst als wissenschaftliche Mitarbeiterin und PostDoc am Institut für Pflegewissenschaft in den Bereichen Forschung zur Langzeitpflege älterer Menschen und der Lehre. Seit Januar 2018 hat sie zudem als Universitätsdozierende die Leitung im Bereich Lehre am INS übernommen. Sie bleibt der Praxis im Rahmen von Akademie-Praxis-Partnerschaften mit CURAVIVA Basel-Stadt und Baselland und mit dem KZU Kompetenzzentrum Pflege und Gesundheit, Embrach, verbunden.

Basinska, K., Wellens, N. I. H., Simon, M., Zeller, A., Kressig, R. W. und Zúñiga, F. (2021) «Registered nurses in expanded roles improve care in nursing homes: Swiss perspective based on the modified Delphi method», Journal of Advanced Nursing. Wiley, 77(2), S. 742-754. doi: 10.1111/jan.14644.   edoc | Open Access
Blatter, C., Hamilton, P., Bachnick, S., Zúñiga, F., Ausserhofer, D., Simon, M. und Rancare Consortium (2021) «Strengthening tRansparent reporting of reseArch on uNfinished nursing CARE: The RANCARE guideline», Research in nursing & health, S. 1-9. doi: 10.1002/nur.22103.   
Möckli, N., Denhaerynck, K., De Geest, S., Leppla, L., Beckmann, S., Hediger, H. und Zúñiga, F. (2020) «The home care work environment’s relationships with work engagement and burnout: A cross-sectional multi-centre study in Switzerland», Health and social care in the community. Wiley, 28(6), S. 1989-2003. doi: 10.1111/hsc.13010.   edoc